Sonntag, 21. Oktober 2007

Baumseelenfreund





Nach durchwachter Nacht

Heute nach durchwachter Nacht
bist du mir näher Freund
als je zuvor

Deine Äste ragen
meiner Sehnsucht gleich
zum Himmel hoch hinauf

Meine Füße trinken
der Erde dunkle Kraft
wie deine Wurzeln

das Gestern längst vergangen
das mir das Herz so schwer gemacht

Und berühren meine Fingerspitzen
sanft und zärtlich deine Haut
so stark gefurcht und windgegerbt
wie die Borke
die mein Leid ummantelt

So höre leise ich dich sprechen
mir zum Trost:
scheue nicht zu fragen
was du zu wissen begehrst

überall ist Antwort
und die Antwort die ist Liebe

und die Liebe die ist Schmerz

(Mariamne 2007)

Kommentare:

Johannes hat gesagt…

Hallo Mariamne,
ich habe gestern Deinen Blog entdeckt und den Link mir extra kopiert, damit ich nochmal vorbeischauen kann. Ich finde allein schon den Namen Deines Blogs echt schön und Dein Gedicht hat mich sehr angesprochen, man spürt einfach Deine Seele darin, Deine Gefühle, Deine Sehnsucht
Auch ich lebe mit den Bäumen und die Bäume mit mir - so ist es ja auch bei Dir. Die Birke ist mein Seelenbaum.
Ja, Bäume sprechen und ich wünsche Dir, dass sie weiterhin Dir Trost zusprechen. Das ein oder andere in Deinem Blog werde ich bei Gelegenheit genauer lesen; er hat eine sehr warme Ausstrahlung.
Alles Liebe Dir. Möge das Leid, das in Deiner Seele noch spürbar ist, Zug um Zug in Freude sich verwandeln.
Alles Liebe wünscht Johannes

Mariamne hat gesagt…

Lieber Johannes,

danke Dir für Deine guten Wünschen, die Kraft die in ihnen liegt ist bei mir angekommen :)

Liebe Grüße
Mariamne

Edith hat gesagt…

Das sind wirklich schöne Gedichte die du da veröffentlichst. Hier macht es wirklich Spaß zu lesen.