Sonntag, 21. Oktober 2007

Winterräucherung



Winterräucherung zur Ehrung der Ahnen in der dunklen Jahreszeit

"Ich ging zum Wald
und zum grünen Baum,
zu findem den Zauberzweig:
Ich fand den Zauberzweig."
(Skirnislied 32, Edda)

2TL Bartflechte
1/2 TL Bernsteinsplitter
2 TL Engelwurzsamen
2 TL Fichtenharz
3 TL Kiefernharz
3 TL Mistelkraut
1 TL Tannenharz
10 Eßl. Wachholdernadeln/-beeren

Alle Zutaten in einem Mörser zerkleinern. Dann mit

1 TL Propolis oder Bienenwachs

verkneten und zu kleinen Kügelchen drehen. Diese Kügelchen können dann auf glühende Räucherkohle gelegt werden.
(nach: Madejesky, Magret: Rauhnachtsbräuche Naturheilpraxis 56 (12), 12/2003: S. 1706-1711)

Keine Kommentare: